main content

News

Online Event „Horizont Europa startet“

7. Mai 2021, 10:30 – 12 Uhr

Mit dieser Veranstaltung wollen wir Ihnen einen Überblick über das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU verschaffen und die Unterstützungsmöglichkeiten des SMWK genauer vorstellen. Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir Sie zu einer virtuellen Mittagspause ein, in der Sie die Gelegenheit haben, mit den Ansprechpersonen direkt ins Gespräch zu kommen.
Das Programm zur Veranstaltung können Sie hier herunterladen.

ANMELDUNG

Bitte melden Sie sich bis zum 6. Mai 2021 unter diesem Link für die Veranstaltung an.
Die Teilnahme ist kostenlos.

TECHNISCHE HINWEISE

Die Veranstaltung wird als WebEx Meeting stattfinden. Für die Teilnahme ist ein Computer mit Internetverbindung erforderlich. Sie können sich über Ihren Browser - am besten Google Chrome oder Firefox - einwählen, der Download der Software ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet. Die Präsentation der Sitzung wird anschließend allen Teilnehmenden zugänglich gemacht.

KONTAKT

Bei Fragen zur Veranstaltung können Sie sich an Frau Huyen Vu wenden (E-Mail: ngochuyen.vu@smwk.sachsen.de, Tel.: +49 351 564-64217).

3. Informations- und Vernetzungsveranstaltung in den Bereichen Energieforschung und Energieinnovation – Chancen für sächsische Akteure (Online) am 18.05.2021

Onlineveranstaltung für Unternehmen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Hochschulen.

In dieser Onlineveranstaltung informiert die Sächsische Energieagentur gemeinsam mit Beratungsinstitutionen (unter anderem ZEUSS) interessierte Akteure aus Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu Möglichkeiten der Forschungs- und Innovationsförderung sowie aktuellen sächsischen Themen im Energiebereich.

Der zweite Schwerpunkt der Veranstaltung wird auf dem Thema "Dekarbonisierung in Unternehmen" liegen. ExpertInnen führen grundsätzlich in das Thema ein und stellen konkrete Hilfestellungen und Formate vor.

Darüberhinaus haben Akteure die Möglichkeit diese Veranstaltung zu nutzen, um auf eigene Kompetenzen aber auch Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Themenschwerpunkt "Dekarbonisierung in Unternehmen" aufmerksam zu machen und so geeignete Projektpartner zu finden. Damit sollen gemeinsame Projekte zwischen sächsischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen angeregt werden.

Weitere Informationen und Anmeldung hier

Regions4PerMed Workshop on 28 April und 19 May 2021

Seit 2019 ist das SMWK Partner von Regions4PerMed. In dieser Funktion lädt das SMWK Sie zum nächsten Regions4PerMed Workshop ein, der am 28. April und 19. Mai 2021, 13-16:00 Uhr online stattfinden wird.

Am 28. April geben wir mit „A Regional R&D Ecosystem for Personalising Health Industry – Spotlight on the Free State of Saxony” einen Einblick in einen spannenden Bereich der sächsischen Wissenschaftslandschaft. Diese hat besondere Stärken auf dem Gebiet der Zell- und Gentherapie, d.h. der so genannten Advanced Medicinal Therapeutic Products (ATMP) und hat mit dem Cluster SaxoCell erst vor wenigen Monaten im bundesweiten Wettbewerb Clusters4Future eine mehrjährige Förderung eingeworben. Ebenfalls dabei ist SaxoChild, das erst kürzlich Teil des Deutschen Zentrums für Kinder und Jugendgesundheitsforschung geworden ist.

Am 19. Mai wird der Bogen mit  “Regional Translational Ecosystems Supportive of Personalising Health Industry” weiter gespannt. Es werden interessante Projekte und Einrichtungen aus ganz Europa präsentiert. Es beteiligen sich u.a. die als European Entrepreneurial Region ausgezeichnete Region Navarra, die von BioNTech-Gründer Ugur Sahin mitgegründete TRON-Translationale Onkologie an der Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz gGmbH, das Else-Kröner-Fresenius-Zentrum für digitale Medizin der TU Dresden, sowie EIT Health Germany.

Diskutieren Sie in den Workshops mit den Referenten und Teilnehmern aus ganz Europa über die Gestaltung von guten Rahmenbedingungen in Wissenschaft und Forschung und für die Translation für die Personalisierung in der Medizin.

Die Veranstaltungen finden auf Englisch statt. Das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

 

The EU Commission has launched a new open access publication platform for fast publication and open peer review for research stemming from Horizon 2020 funding across all subject areas.: "Open Research Europe" (ORE)

More information can be found here.

Source: DLR

What changes are expected for stakeholders from the social sciences and humanities in Horizont Europa?

With the recently published information magazine "Compass for Social Sciences and Humanities in HEU", the National Contact Point offers you a first insight into the structure of the 9th EU Research Framework Programme and its funding opportunities for the social sciences and humanities.

Further information and copies for download can be found here.

Source: NCP Society

Stay informed and find out about upcoming events, scientific conferences and seminars on the European Commission website under  Research and Innovation > Events.

On 30 September 2020, the European Commission adopted a Communication on a new European Research Area for Research and Innovation. Based on excellence, competitive, open and talent-driven, the new European Research Area will improve Europe's research and innovation landscape, accelerate the EU's transition towards climate neutrality and digital leadership, support its recovery from the societal and economic impact of the coronavirus crisis, and strengthen its resilience against future crises.

The Commission set out strategic objectives and actions to be implemented in close cooperation with the Member States, in order to prioritise investments and reforms in research and innovation, improve access to excellence for researchers across the EU and enable research results to reach the market and the real economy. Additionally, the Communication will further promote researchers' mobility, skills and career development opportunities within the EU, gender equality, as well as better access to publicly funded peer-reviewed science.

More information can be found here.

Source: EU-COM

To take more responsibility for research excellence and innovation in the European Union and to encourage joint funding applications, the BMBF published the new guideline FH-Europa on 11 September 2020. The aim of the funding program is to support networking in Europe and to increase the participation of Universities of Applied Sciences in European programs and initiatives such as "Horizon Europe", "Green Deal" or "EUREKA".

Proposals can be submitted electronically until June 30, 2027.

Source: DLR 

The European Commission has published the European Green Deal Call as part of Horizon 2020. The call covers 10 thematic areas with 20 topics in total related to the priorities of the Green Deal, such as clean energy, recycling management, prevention of extreme forest fires, sustainable mobility, climate-neutral cities and more.

Around one billion Euros will be available for applications.

The deadline for submitting the proposals is January 26, 2021.

Source: DLR

The EU office of BMBF has developed a practical example (german) with the Free State of Saxony.

It shows impressively how the Free State of Saxony uses strategic European partnerships to link its existing strengths, such as the traditional coal and steel industry, with future innovation potential in Europe as well as  worldwide. Shaping the structural change Saxony brings together innovation and structural policy through new approaches, identifies local competitive advantages through new technologies and embeds them in European value chains.

Quelle: DLR

Peter Bittner is an intellectual property specialist at the International Institute for IP Management and an expert of the FET-Briefing-Projekts, which supports FET-funded projects on their way to innovation. In a recorded web seminar, he presents intellectual property in simple words, explaining the difference between a tangible asset, such as a car, and an intangible asset, such as a novel concept or idea.
 
Further information as well as the link to the free web seminar can be found here.

The European Commission has launched a website with information about European Partnership Initiatives in the new EU Framework Programme Horizon Europe.

Information about

  • types of partnerships and how they are being identified, 
  • candidates for partnerships, 
  • contact details and
  • impact assessments

will be updated regularly.

Further information: here

 

The ERC Executive Agency (ERCEA) has informed the ERC National Contact Points about the planned dates for the first ERC calls in Horizon Europe. The prerequisite is the start of Horizon Europe on January 1, 2021. So far, the ERC has announced the provisional dates as follows:

Funding line Call launch Submission deadline
Starting Grant January 12, 2021 March 9, 2021
Consolidator Grant January 21, 2021 April 20, 2021
Advanced Grant May 20, 2021 August 31, 2021
Synergy Grant no call in 2021  
Proof of Concept January 14, 2021

March 16, 2021

June 17, 2021

October 20, 2021

(source: DLR Projektträger, EU-Büro des BMBF )

Back to top