09.12.2022

Horizont Europa: Veröffentlichung des Arbeitsprogramms 2023-2024

Logo Horizon Europe
© Europäische Kommission

Die Europäische Kommission veröffentlichte am 6. Dezember 2022 das Hauptarbeitsprogramm des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation »Horizont Europa« für die nächsten zwei Jahre.

Das neue Arbeitsprogramm umfasst ein Budget von rund 13,5 Mrd. EUR in den folgenden Förderlinien:

  • Marie Skłodowska-Curie Actions
  • Forschungsinfrastrukturen
  • sechs thematische Cluster
  • EU-Missionen
  • European Innovation Ecosystems
  • Ausweitung der Beteiligung und Stärkung des Europäischen Forschungsraums

Am 8. Dezember 2022 hat der European Innovation Council (EIC) separat sein Arbeitsprogramm für 2023 veröffentlicht. Es ermöglicht Finanzierungsmöglichkeiten in Höhe von über 1,6 Mrd. EUR für bahnbrechende Innovatoren, die sich vergrößern und neue Märkte schaffen wollen. Das Arbeitsprogramm hat der EIC auf seiner Webseite veröffentlicht. Das Arbeitsprogramm 2023 des European Research Council wurde bereits im Juli 2022 veröffentlicht.

Die aktuellen Versionen des neuen Arbeitsprogramms 2023/2024 finden Sie unter den Referenzdokumenten für Horizont Europa im Funding & Tenders Portal.

Besonderheiten:

In den Ausschreibungen 2023/2024 wird ein größerer Anteil der Topics mit Lump-sums (Pauschalbeträge) gefördert – erstmal auch in den thematischen Clustern der Säule 2 (Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas). Es gelten für diese Ausschreibungen besondere Bedingungen bei der Antragsstellung, unter anderem eine Erhöhung der maximalen Seitenzahl der Anträge.

Zudem wird in einigen Ausschreibungen der Cluster 1, 4 und 6 der “Blind evaluation pilot" im Rahmen eines zweistufigen Antragsverfahrens umgesetzt. Wurde bereits ein Vorantrag für die gekennzeichneten Topics eingereicht, dürfen die Antragstellenden im Antragsteil B weder die Namen, Akronyme, Logos etc. ihrer Einrichtungen noch Namen von involvierten Personen aufführen. Details zu diesem Verfahren finden sich in den General Annexes zum Arbeitsprogramm (Teile E und F). 

Ausschreibungen:

Die ersten Ausschreibungen des Arbeitsprogramms öffnen bereits im Dezember 2022 und sind im Funding & Tenders Portal abrufbar.

Die Europäische Kommission stellt das Arbeitsprogramm in detaillierter Form jeweils zu den einzelnen Förderlinien in Online-Informationsveranstaltungen im Zeitraum vom 6. Dezember 2022 bis zum 19. Januar 2023 vor. Details finden Sie auf der Webseite der Europäischen Kommission.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung der Europäischen Kommission zum neuen Arbeitsprogramm

Arbeitsprogramm 2023-2024 von „Horizont Europa“

Funding & Tenders Portal – Fördermöglichkeiten

Quelle: EU-Kommission; Kowi
zurück zum Seitenanfang